Die Rasse der Hühner ist entscheidend für die Farbe der Schalen vom Ei. Hühnerrassen mit weissen Ohrlappen legen Eier mit einer weissen Schale, hingegen Hühner mit roten Ohrlappen legen braunschalige Eier.

Ein Legehuhn produziert rund 300 Eier pro Jahr. (das heisst fast jeden Tag ein Ei)

Die Batteriehaltung (Käfighaltung) von Hühnern ist in der Schweiz bereits seit 1992 verboten.

Die Qualität der Eier wird stark beeinflusst durch Temperaturschwankungen. Bei korrekter Behandlung und Konservierung können folgende Werte angenommen werden: Minimale Reifezeit = 3 Tage Optimale Reifezeit für den besten Geschmack = 7 -14 Tage Natürlicher Schutz vom Ei gegen eine eventuelle Vermehrung von Keimen = 21 Tage Leichte Verminderung der Qualität der Eier bei korrekter Lagerung im Kühlschrank oder im Keller = 4 — 5 Wochen

Entgegen dem über viele Jahre verbreiteten Unsinn vom bösen Cholesterin, wissen wir heute, dass das Cholesterin eine lebenswichtige Funktion hat und vom menschlichen Körper selber produziert und wenn nötig auch wieder abgebaut wird. Beim gesunden Menschen besteht praktisch keine oder nur eine ganz kleine Verbindung zwischen der Nahrungsaufnahme und dem Cholesteringehalt im Blut, welche weder mit Medikamenten noch mit der Ernährung auf die Dauer wirklich beeinflusst wird. Nach neuesten Erkenntnissen wird ein Ei am Morgen empfohlen, damit der Körper das gute Cholesterin vom Ei zusammen mit dem Lezithin aufnimmt, welches ebenfalls im Ei vorhanden ist und eine wichtige Rolle im Cholesterinhaushalt des Körpers spielt. Dadurch produziert der Körper weniger eigenes Cholesterin das nicht mehr benötigt wird.

Created by Netpassion